Nach oben
Kontaktportal
Pool aufstellen

Sie sind stolzer Besitzer eines Quick Up oder Frame Pools? Sobald die Temperaturen steigen, zieht es viele Wasserfans ins kühle Nass.

Aber wann ist eigentlich der ideale Zeitpunkt, um einen Pool aufzustellen, welcher Untergrund ist der Richtige und was sollten Sie dabei beachten? Diesen Fragen möchten wir nun auf den Grund gehen.

Wann Pool aufstellen?

Je nachdem, wie gern Sie im Pool planschen, kann für manche der Pool gar nicht früh genug aufgestellt werden. Dennoch sollten Sie die Wetterlage beachten, um den besten Zeitpunkt für das Aufstellen des Pools zu treffen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass zu kalte Temperaturen für das Material des Pools nicht zu empfehlen sind. Gibt es Frost in der Nacht, kann der Kunststoff der Poolwand durch das gefrierende Wasser porös werden und im schlimmsten Fall brechen. Die so entstehenden Löcher können nur ausgesprochen schwer wieder geflickt werden, da das Material um das Loch meist ebenfalls brüchig wird.

Hinzu kommt, dass die jeweiligen Wirkstoffe im Poolwasser, etwa Chlor oder pH-Wert Heber und Senker, nur bei ausreichender Wassertemperatur optimal funktionieren können. Eine Temperatur von über 16 Grad tagsüber sollte daher vorherrschen.

Je nach Wetterlage empfehlen wir daher, den Pool nicht vor Mai aufzubauen und nicht länger als bis Mitte September stehen zu lassen.
Als guter Richtwert für das Aufstellen des Pools gelten die so genannten Eisheiligen Mitte Mai. Nach diesen fünf Tagen soll es laut diversen Bauerregeln keinen Bodenfrost mehr geben. Optimale Bedingungen also für das Aufstellen Ihres Pools.

Wann stellen Sie für gewöhnlich Ihren Pool auf? Wir freuen uns über Ihren Ratschlag in den Kommentaren.

Der richtige Standort und Untergrund für einen Pool

Es gibt einige Punkte, die Sie bei der Wahl des geeigneten Standorts bedenken sollten. So empfehlen wir, den Pool auf einem ebenen Untergrund aufzustellen. Bereits ein Gefälle von 1% sorgt dafür, dass der Pool nicht komplett gerade steht. Auf eine Länge von vier Metern ergibt dieser Höhenunterschied bereits eine Differenz im Wasserpegel. Damit der Pool nicht kippt und ausläuft und die Poolpumpe richtig arbeiten kann, sollten Sie die Fläche vorher mit einer Wasserwaage überprüfen.


Es ist außerdem wichtig, dass keine Steine auf dem Untergrund liegen. Zwar ist der Pool durch eine Unterlegplane geschützt, dennoch können Steine über die Zeit hinweg Löcher in diese und in den Pool bohren.

Besonders wenn Sie Kinder haben ist es wichtig, dass Sie den Pool nicht direkt an einer Mauer oder einen Zaun aufstellen. Kinder könnten sonst auf die Mauer oder den Zaun klettern, in den Pool springen und sich verletzen.

Unser Tipp: Nehmen Sie bei einem unbeaufsichtigten Pool stets die Leiter heraus, damit Kinder nicht unbeaufsichtigt ins Wasser gehen.

Für den Standort des Pools ist es ebenfalls wichtig, dass ein Gartenschlauch in Reichweite ist. Diesen benötigen Sie zur Befüllung des Pools. Achten Sie darauf, dass der Pool mindestens 3 Meter von Steckdosen entfernt ist. Verwenden Sie, wenn für die Pumpe nötig, ein Verlängerungskabel, das ordentlich isoliert ist. So vermeiden Sie Unfälle.

Wenn Sie einen geeigneten Standort gefunden haben, sollten Sie beim Pool aufstellen dennoch eine Bodenplane auf den Untergrund legen. Diese ist in jedem Pool dabei und schützt diesen vor Löchern.


Was beim Pool aufstellen beachten?

Nachdem Sie den geeigneten Standort gefunden haben, gibt es einige Tipps, die den Aufbau des Pools erleichtern.

Unsere 5 Aufbau-Tipps:

1. Nichts überstürzen
Öffnen Sie den Karton vorsichtig. Darin können Sie im Winter den Pool verstauen, sodass er nicht einstaubt.

2. Tragen statt ziehen
Ziehen Sie den Pool nie über den Boden, um Risse und Löcher in der Poolfolie zu vermeiden.

3. Unterlegplane nutzen
Die mitgelieferte Bodenplane schützt Ihren Pool vor Beschädigung. Rollen Sie diese einfach auf dem Boden aus.

4. Seien Sie vorbereitet
Legen Sie sich die Einzelteile nach Anweisung zurecht. Horizontale Träger und T-Verbindungen lassen sich so schneller zusammenbauen.

5. Zu zweit geht’s leichter
Suchen Sie sich einen Helfer. Gemeinsam können Sie die Poolfolie leichter auslegen und sind schneller beim Aufbau.

Da der Aufbau von Pool zu Pool unterschiedlich ist, sollten Sie sich genau an die mitgelieferte Aufbauanleitung halten. So können Sie den Pool spielend leicht aufstellen.

Sollten Sie sich für einen Intex Prism Frame Pool entschieden haben, möchten wir Ihnen unsere Aufbauanleitung empfehlen.


Wann und wo stellen Sie Ihren Pool auf? Nutzen Sie immer denselben Platz im Garten, oder wechseln Sie den Ort? Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungen in den Kommentaren.


Weitere Artikel zum Thema Badespaß im Garten


Kommentare
Nächster Artikel
Chicken Wings grillen