Nach oben
Magazin via Whatsapp

Vor kurzem erreichte uns die Mail einer Kundin, die Stapelsessel aus Edelstahl kaufen wollte. Sie war verunsichert, ob diese Wahl die richtige sei, da Bekannte und Nachbarn ihr von diesem Material abrieten, mit dem Hinweis, dass aufgrund der Nähe zur Stadtautobahn Rostflecken drohen würden.

„Stimmt das denn überhaupt? Ich bin immer davon ausgegangen, dass Edelstahl absolut rostfrei ist“

In der Tat war der Einwand der Bekannten aber richtig, da Edelstahl in bestimmten Konstellationen und an bestimmten Standorten Rost ansetzen kann.

Wann Rost an Edelstahlmöbeln droht

Rostige Gegenstände in der Nähe

Alte Bahngleise, rostige Gartengeräte, aber auch die Nähe zu dichtem Stadtverkehr, Autobahnen oder einem Industriegebiet – all dies sind Auslöser für den sogenannten Flugrost. Hierbei legen sich feinste Rostpartikel von bereits verrosteten Gegenständen, die über die Luft transportiert werden, als rostiger Niederschlag auf dem Edelstahlmöbel nieder. Mit einem großen, aber nicht scheuernden Schwamm und gegebenenfalls einem Flugrostentferner lassen sich die Flecken zwar recht schnell beseitigen. Allerdings ist die Form dieses oberflächigen Rosts nervig, muss man diese doch beizeiten und regemäßig entfernen, um bleibenden Schaden am Möbel auf lange Sicht zu verhindern.

Am Meer

Korrosionen am Metall kann auch der hohe Salzgehalt der Luft in Küstennähe auslösen.
Hier muss man den Aufbau von Edelstahl kennen: Hochwertiger Edelstahl ist zumeist Legierung aus Chrom, Eisen und Nickel. Chrom macht den Stahl korrosionsbeständig, indem er eine in Verbindung mit Sauerstoff eine Schutzschicht aus Chromoxid bildet. Ist dieser Schutzfilm jedoch verletzt oder der Chromgehalt der Legierung nicht hoch genug, können Stoffe eindringen, die das Metall letztlich korrodieren lassen. Zu diesen Stoffen zählen u.a. die Salze, die in der maritimen Luft in Küstennähe stärker konzentriert enthalten sind. Aber mitunter auch Streusalz im Winter greift draußen überwinternde und schlecht geschützte Gartenmöbel aus Edelstahl an.

In der Nähe von Swimmingpools

Ebenfalls ein die Schutzschicht durchdringendes Element ist Chlor. Dieses zählt zu den häufigsten Mitteln zur Desinfektionen des heimischen Swimmingpools und von öffentlichen Schwimmbädern. Edelstahlmöbel am Pool, aber auch die Nähe zu einem Freibad können demnach ebenso zu Rost an Edelstahl führen. Auch moderne Pools, die mit Salzwasser gereinigt werden, stellen hier keine Alternative dar, da hier - wie in Küstennähe - die salzhaltige Luft oder direkt das Salzwasser ebenso den Edelstahl angreift.

Als Gartenmöbel-Fachhändler ist es Garten&Freizeit.de wichtig, Kunden mit Interesse an Edelstahlgartenmöbeln auf diese Problematik hinzuweisen. Nicht zuletzt, da auch viele Hersteller bei diesen Standortgegebenheiten Rost an Edelstahlmöbeln nicht als Reklamationsgrund akzeptieren.

Wer den modernen Metall-Look von Edelstahl mag, aber bei dem eine der oben genannten Faktoren am Wohnort vorhanden ist, muss aber nicht auf Gartenmöbel in diesem Look verzichten. Denn es gibt zahlreiche Alternativen, die Edelstahlmöbeln sehr ähnlich sehen und unter den gegebenen Umständen deutlich besser halten.

„Ich empfehle daher Kunden, die am Meer, an stark befahrenen Straßen oder in der Nähe eines Industriegebiets wohnen, aber auch denjenigen, die ein Gartenmöbel aus Edelstahl direkt an ihrem Pool aufstellen wollen, auf Aluminium umzusteigen“

Daniel Schustek, Ausstellungsleiter bei Garten&Freizeit.de


Stapelsessel Cardiff von Stern vs. Stapelsessel Top von Stern

Klappsessel Slimm von 4Seasons vs. Klappsessel Bodega von Sieger

Gartentisch Nelson von Niehoff vs. Lofttisch von Sieger



Damit Gartenmöbel aus Edelstahl möglichst lange schön bleiben

Wenn die oben beschriebenen Risikofaktoren nicht gegeben sind, spricht natürlich nichts dagegen, auf dieses ansonsten wirklich robuste und vor allem elegante Metall für Gartenmöbel zurückzugreifen. Damit die Möbel möglichst lange schön bleiben, empfehlen wir 1-2 Mal pro Jahr, Ihre Edelstahlmöbel mit einer speziellen Edelstahlpflege zu reinigen. Das führt nicht nur zu schön glänzenden Edelstahl, es sorgt auch für einen schützenden Film auf dem Edelstahl, der ein potentielles Ansetzen von Flugrost verhindert. Auch ein Korrosionschutzspray hilft vielfach bereits, das Möbel schön zu halten.

1 greenline Edelstahlreiniger von Zebra 2 Golden Care Edelstahlpflege & Rostschutz von 4Seasons 3 Korrosionsschutzspray von Würth


Haben auch Sie eine Gartenmöbel-Frage auf die Sie bisher noch keine Antwort gefunden haben? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar oder schreiben uns auf Facebook!

Wir beantworten ab jetzt regelmäßig häufige Fragen unserer Kunden rund um das Thema Gartenmöbel, Grills und Co.!



Hier beantworten wir weitere Fragen unserer Kunden


Kommentare
Nächster Artikel
Grill-Recht
Vorheriger Artikel
Spraystone – Was ist das?