Nach oben
Kontaktportal
10 kreative Ideen zum Muttertag

Der Muttertag steht vor der Tür und Sie wollen Ihrer Mutter ein ganz besonderes Geschenk zum Ehrentag machen? Das ist oft gar nicht so einfach. Deshalb haben wir hier unsere 10 schönsten Geschenkideen zusammengefasst: Kreative und persönliche Geschenke, die Ihrer Mama garantiert gefallen werden.

1. Blumentopf verzieren

Ein echter Klassiker für Muttertagsgeschenke sind Blumen. Doch wie wäre es, wenn Sie statt der klassischen Schnittblumen einen schön bepflanzten Blumentopf verwenden?
Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie einen personalisierten Blumentopf nach dem Geschmack Ihrer Mutter. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Bemalen

Klassischerweise werden zum Bemalen von Blumentöpfen Acryclfarben verwendet. Da sie wasserfest sind und auf fast jedem Untergrund gut haften, ist der Blumentopf nachher auch hervorragend für draußen geeignet.
Bemalen Sie den Blumentopf mit Dingen, die Ihre Mutter gern mag. Egal ob Pflanzen, Musikinstrumente oder ein schönes Muster: Erlaubt ist, was gefällt.

Bekleben

Sie können Ihren Blumentopf auch bekleben.
Verwenden Sie dafür Mosaiksteine aus Glas oder Keramik und kleben sie diese mit Montage- oder Fliesenkleber fest. Für einen rustikalen Touch können Sie auch dünne Scheiben aus Holz schneiden und die Formen auf den Ton kleben. Auch Muscheln oder Steine machen auf den Blumentopf geklebt ein schönes Bild.
Vergessen Sie nicht, den Blumentopf anschließend mit Leim zu versiegeln. Verteilen Sie den Leim gleichmäßig und lassen Sie den Topf gut trocknen. Dadurch wird das Mosaik besonders langlebig.

Eine weitere tolle Idee für ein besonderes Geschenk: Drucken Sie ein Bild von sich und Ihrer Mutter aus und kleben Sie es auf den Blumentopf. Auch hier gilt: Versiegeln Sie den Blumentopf mit einer dünnen Schicht Leim, damit sich das Bild nicht nach kurzer Zeit ablöst. Dann fehlen nur noch Blumen, und Ihr Muttertagsgeschenk zum Selbermachen ist bereits fertig.
Wir haben Ihnen hier zu Inspiration einige Dekoideen zusammengestellt.



Serviettentechnik

Mit Serviettentechnik lassen sich unzählige Werkstoffe bekleben. Daher eignet sich die Methode auch hervorragend, um Ton damit zu gestalten.
Suchen Sie zuerst eine Serviette mit schönen Motiven aus. Je nach Motiv kann es sinnvoll sein, den Blumentopf zunächst in einer passenden Farbe zu grundieren. Bemalen Sie ihn mit Acrylfarbe und lassen Sie ihn gut trocknen. Währenddessen können Sie ein oder mehrere Motive aus der Serviette ausschneiden. Lösen Sie die oberste Schicht der Serviette ab.
Bestreichen Sie die zu beklebende Stelle mit speziellem Serviettenkleber. Diesen gibt es in vielen Bastelgeschäften zu kaufen. Legen Sie die Serviette vorsichtig darauf und achten Sie darauf, dass die Serviette keine Falten wirft. Anschließend fixieren Sie die Serviette mit dem Kleber und lassen den Blumentopf gut trocknen.

Sie können aber auch eine ausreichend große Serviette mit schönem Muster aussuchen und diese komplett um den Blumentopf wickeln. Befestigen Sie anschließend die Serviette mit einer Schnur, die farblich zur Serviette und der Pflanze passt.

Upcycling

Ein Trend, der sich in den vergangenen Jahren auch in deutschen Gärten verbreitet hat, ist das so genannte Upcycling.
Hierbei werden alte Gegenstände, zum Beispiel Geschirr oder Besteck, neu gestaltet und so umfunktioniert. So kann aus einer Suppenkelle oder einer Teekanne problemlos ein neues Pflanzgefäß werden. Greifen Sie doch den Trend auf und machen Sie aus altem, vielleicht sogar kaputten Geschirr Ihrer Mutter ein neues und vor allem trendiges Unikat zum Geschenk.

2. Gebäck

Wie oft hat Ihre Mutter schon die leckersten Köstlichkeiten für Sie gebacken? Drehen Sie den Spieß doch mal um und zaubern Sie Ihrer Mutter mit ihrem Lieblingskuchen ein Lächeln ins Gesicht.
Oder versuchen Sie es mit unserem Rezept für leckere Apfelrosen. Die sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken auch prima!


Zutaten

2 Rollen Blätterteig
2 Äpfel
½ Zitrone
Aprikosenkonfitüre
etwas Zimt


Zubereitung

1. Entfernen Sie das Kerngehäuse aus den Äpfeln und schneiden Sie diese in dünne Scheiben.
Kleiner Tipp: Verwenden Sie dafür einen Gemüsehobel. So werden die Scheiben gleichmäßig breit.



2. Saft einer halben Zitrone in einen Topf pressen und bis zur Hälfte mit Wasser auffüllen. Geben Sie die Äpfel in das Wasserbad und erwärmen Sie sie schonend für etwa 5 Minuten. Das Wasser soll dabei nicht kochen. Das Erwärmen sorgt dafür, dass die Apfelscheiben weich werden und Sie sie besser rollen können.



3. Rollen Sie den Blätterteig aus und schneiden Sie jede Rolle in 6 gleich große Streifen. Bestreichen Sie den Teig mit Aprikosenkonfitüre. Anschließend belegen Sie die obere Hälfte der Streifen mit den Apfelscheiben. Streuen Sie etwas Zimt auf die Äpfel.


4. Klappen Sie die untere Teighälfte ein und rollen Sie die Streifen vorsichtig auf. Anschließend geben Sie die Rolle in eine gut gefettete Muffinform.
Bei 190°C Ober-/Unterhitze etwa 40-45 Minuten backen.

Weitere tolle Rezepte können Sie auch aus einem alten Back- oder Kochbuch verwenden. Mit diesem Geschenk kann Ihre Mutter sich anlässlich des Muttertags an viele schöne Stunden mit der Familie zurück erinnern. Wählen Sie doch das liebste Rezept Ihrer Mutter und machen Sie ihr so eine Freude.


Laden Sie Ihre Mutter doch zum Frühstück oder Muttertagsbrunch ein und überraschen Sie sie dabei mit den leckeren Apfelrosen. Sie können auch ein ganzes Muttertagsmenü zusammenstellen und mit Blumen und Deko den Tisch so gestalten, wie er ihrer Mutter am besten gefällt.


3. Gemeinsame Zeit

Kennen Sie das? Immer wieder nehmen Sie sich vor, mehr Zeit mit Ihrer Mutter zu verbringen, schaffen es aber nicht. Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um das zu ändern.
Schenken Sie Ihrer Mutter gemeinsame Zeit – zum Beispiel in Form eines Gutscheins.
Gehen Sie gemeinsam in die Therme, ins Kino oder auf ein Konzert.
Es muss auch nicht immer viel kosten – eine ausgiebige Wanderung inklusive Picknick oder ein gemeinsamer Filmabend ist kostenlos und doch unbezahlbar. Ihre Mama wird sich garantiert darüber freuen!


4. Kinderfotos nachstellen

Manche Kinderfotos sind echte Klassiker. Machen Sie Ihrer Mutter doch ein witziges Geschenk, indem Sie ihr eine Neuauflage der alten Bilder schenken. Wie das geht?
Suchen Sie lustige oder niedliche Bilder von sich, gern auch mit Freunden und Verwandten, wenn diese Lust haben, bei Ihrem kleinen Projekt mitzumachen. Tragen Sie ähnliche oder gleiche Kleidung und versuchen Sie, das alte Bild am gleichen oder einem ähnlichen Ort nachzustellen. Vielleicht haben Sie sogar noch die alten Gegenstände, die Sie an derselben Stelle im Bild platzieren können.
Wenn Sie gleich mehrere Aufnahmen nachstellen, ist ein kleines Fotobuch eine nette Idee, um die Vorher- und Nachher-Aufnahmen gegenüberzustellen.


5. Bilderrahmen

Anstelle von nachgestellten Kinderfotos können Sie auch ein aktuelles oder altes Bild von sich und Ihrer Mutter verwenden. Machen Sie das Geschenk noch persönlicher, indem Sie den Bilderrahmen selbst gestalten. Verwenden Sie dafür einen Bilderrahmen aus Holz, der einen möglichst breiten Steg hat. So haben Sie genügend Fläche, um den Rahmen zu gestalten.
Den Bilderrahmen können Sie einfach mit Acrylfarbe bemalen. Entweder Sie färben ihn in einer Farbe, zum Beispiel der Lieblingsfarbe Ihrer Mutter, ein, oder Sie verwenden mehrere Farben und malen ein Muster oder kleine Motive darauf. Wenn Sie Lust auf einen modernen Look haben, können Sie auch nur die Hälfte oder ein Drittel des Rahmens in einer Farbe anmalen und den Rest so lassen, wie er ist.
Sie können den Bilderrahmen aber auch bekleben. Dafür eignet sich verschiedenes Material aus dem Bastelladen, zum Beispiel kleine Fähnchen oder Zahlen und Buchstaben. Aber auch Muscheln oder Mosaiksteine sind eine tolle Idee. Benutzen Sie zum Bekleben eine Heißklebepistole.


Sie basteln nicht gern? Dann gibt es bei zahlreichen Anbietern auch ein Glasfoto oder andere Fotogeschenke, die Ihrer Mutter sicher Freude bereiten. Haben Sie schon mal über ein Fotoshooting mit der ganzen Familie nachgedacht?


6. Geschenkkorb mit Lieblingssachen

Ihre Mutter hat sich eine Erholung verdient? Schicken Sie sich doch auf Wellness nach Hause. Gestalten Sie einen Geschenkkorb mit Dingen, die Ihre Mutter gern hat und sie verwöhnen, zum Beispiel mit verschiedenen Teesorten, Badesalzen oder das neueste Buch von Ihrem Lieblingsautor. So kann Ihre Mutter prima entspannen und wird gewiss auch noch nach dem Muttertag an Sie und Ihr tolles Geschenk denken.



7. Persönliches Armband

Sie möchten Ihrer Mutter gern Schmuck mit einer persönlichen Note schenken? Dann haben wir eine Idee für ein ganz individuelles Armband. Sie benötigen dafür eine dünne Schnur, idealerweise aus elastischem Gummi, und viele Perlen in den Lieblingsfarben Ihrer Mutter. Dabei müssen die Perlen nicht zwingend dieselbe Größe haben. Kaufen Sie doch Perlen mit Buchstaben und fädeln Sie die Initialien von sich und Ihren Geschwistern auf das Band.
Verschließen Sie das Band am Ende mit einem Doppelknoten. Schneiden Sie die überschüssige Schnur ab und fertig ist Ihr individuelles Muttertagsgeschenk.
Sie können auch ein buntes Band aus Leder verwenden und dort immer wieder vereinzelt silberne Perlen auffädeln.

8. Dekoherz

Ihre Mutter ist eine absolute Deko-Queen? Dann wird sie ihr neues Dekoherz lieben.
Pusten Sie einen Luftballon in Herzform auf und mischen Sie etwas Kleister an. Außerdem brauchen Sie Garn oder Wolle, idealerweise in Rot oder Rosa. Tunken Sie die Wolle in den Kleister und wickeln Sie sie um den Ballon. Lassen Sie das Herz gut trocknen und bringen Sie den Ballon anschließend zum Platzen - Fertig ist Ihr Dekoherz.


Gesehen auf bei Makerist auf Pinterest

Sie können ihr aber auch ein Herz stricken. Lassen Sie sich doch bei aktuellen Dekoideen inspirieren und versuchen Sie dabei, den Geschmack Ihrer Mama zu treffen.

9. Geschirr gestalten

Wussten Sie, dass Sie Porzellan auch selbst bemalen können? Am besten geht das mit einfachen Porzellanmalstiften. Reinigen Sie dafür das Geschirr gründlich und gestalten Sie es nach Lust und Laune. Was halten Sie von einem schönen Spruch oder einfach etwas Gemaltem?
Sie können aber auch mit Klebebuchstaben ein Wort, zum Beispiel den Namen Ihrer Mutter, auf das Porzellan kleben und anschließend mit Porzellanfarbe bemalen. Wenn Sie die Klebebuchstaben entfernen, bleibt das Wort weiß auf dem Porzellan.

10. Persönliche Karte

Sie denken, eine Karte zu Muttertag ist zu langweilig? Dann kennen Sie noch nicht unsere kreative Lösung für Muttertagskarten. Dafür brauchen Sie nur Tonpapier, eine Schere, einen Bleistift und Ihre Hand.



Falten Sie das Tonpapier in der Mitte und legen Sie Ihre Hand mit dem Daumen und den Zeigefinger an den Falz. Achten Sie darauf, Ihre Finger angenehm gespreizt zu halten. Fahren Sie mit dem Bleistift die Konturen Ihrer Hand nach und schneiden Sie anschließend entlang der Konturen Ihre Karte aus. Dabei sollten Sie auch die verdeckte Seite mit schneiden.
Falten Sie die Karte auf und schreiben Sie Ihrer Mutter Ihren Muttertagswunsch!

Und einen elften Zusatztipp haben wir auch noch für Sie. Sollte hier nichts dabei sein, gibt es in unserem Shop zahlreiche spannende Produkte, unter denen garantiert auch für Ihre Mutter das passende Geschenk dabei ist.

Was schenken Sie Ihrer Mutter zum Muttertag? Haben Sie noch weitere tolle Ideen für uns?
Dann hinterlassen Sie uns gern ein Kommentar. Wir freuen uns über Anregungen!


Weitere interessante Artikel:

Kommentare